Freitag, 20. November 2015

Josefine Gottwald – Eiselfen. Das Bündnis


Eine uralte Fehde zweier Völker. Ein Mann, der sie vereinen kann. Und eine Frau, die sich dafür opfern muss.
Mit einem Ritual versucht die junge Priesterin Auriel ihr Volk zu retten, das gegen die Armee der Eiselfen in den Krieg zieht. Dem grausamen König Thírion scheint jedes Opfer recht, seine Feinde zu bezwingen, doch als er die gegnerische Prinzessinentführen lässt, weiß er noch nicht, was für verschlungene Pfade das Schicksal vorsieht. Auriel findet plötzlich alle Fäden in ihrer Hand, aber sie fürchtet, dass sie den Frieden mit ihrem Leben bezahlt.

Seitenzahl:102
ISBN: 978-3-1518641367 

Eiselfen ist ein Jugend-Fantasie-Roman und „Das Bündnis“ ist der erste Teil der neunteiligen Eiselfen-Saga.
Die junge Auenelfin Auriel ist zu dem Zeitpunkt ihrer Entführung damit beschäftigt, ihre Ahnen um Schutz für den Krieg zu bitten. Sie ist die jüngste Tochter von König Óbron und Priestern der Auenelfen. Entführt wird sie von Lúthien, dem Sohn des Herrschers der Eiselfen – Thírion. 

Mittwoch, 18. November 2015

Mechthild Gläser – Die Buchspringer



Auf Schir Khans Rücken durch das Dschungelbuch jagen, mit Goethes Werther die Hexen aus Macbeth bekämpfen und mit Elizabeth Bennet für den gut aussehenden Mr Darcy schwärmen … Die hätte Amy gedacht, dass sie den Figuren aus ihren Lieblingsbüchern so nah sein könnte! Doch sie ist eine Buchspringerin, und damit ist es ihr möglich, wirklich und wahrhaftig in jede Geschichte einzutauchen, die sie schon immer einmal selbst erleben wollte. Amy testet ihre neue Fähigkeit ausgiebig – bis in der Buchwelt plötzlich gar nichts mehr so ist, wie es sein sollte.

Seitenzahl:380
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-7497-3

Der Roman handelt von Amy Lennox, welche mit ihrer Mutter Alexis in Bochum lebt. Die Geschichte beginnt mit einem Aufbruch, Mutter und Tochter verlassen fluchtartig das Land, um nach Schottland zu reisen. Dort lebt Amys Großmutter, auf der kleinen Insel Stormsay. Neben der Familie Lennox gibt es auf der Insel noch eine zweite Familie – die Macalisters. Seit vielen hundert Jahren gibt es eine Fehde zwischen beiden Familien, aufgrund dieser vor vielen Jahren ein Buch nahezu zerstört worden ist. Da beide Familien für den Erhalt der Buchwelt und der Bücher kämpfen wurde nach diesem Vorkommnis ein Friedenspackt geschlossen.

Samstag, 28. März 2015

Kevin Maher - Nichts für Anfänger



Zuerst wird die Familienkatze überfahren, dann kriegt Helen McDowell einen Hockeyball ins Gesicht und June Shilaweh wird von einem Laster überrollt – das Mütternetzwerk aus der Nachbarschaft hat noch mehr solcher Geschichten auf Lager, doch sie sind nur böse Omen für das, was Jim Finnegan auf der Schwelle zum Erwachsenwerden noch erwarten soll: Die große Liebe wird zu einem einzigen Worst-Case-Szenario, seine Familie droht zu zerbrechen und ein zwielichtiger Pfarrer macht ihm das Leben zur Hölle.
Nicht für Anfänger, jedenfalls.

Seitenzahl:480
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-41806-6
Der Roman handelt von einem anfänglich 13 jährigen Jungen – Jim Finnegan, der als jüngstes Kind neben fünf älteren Schwestern, in einer streng katholischen Familie aufwächst. Die Geschichte spielt in den 80er Jahren in Dublin – Irland. 

Sonntag, 8. März 2015

Lesemonat Februar


Ein spätes Hallo ihr Lieben! Im Februar hat sich bei mir lesetechnisch nicht viel getan, dafür habe ich es endlich einmal geschafft, alle (fast alle) noch offenen Rezensionen zu überarbeiten und online zu stellen. Dennoch habe ich einige sehr, sehr schöne Bücher gelesen und möchte wenigstes im Rückblick kurz darüber berichten.

Flavia de Luce und der Mord im Gurkenbeet hat sich wirklich gut gelesen, in jedem Fall ein wunderbares Buch für zwischendurch. Es handelt sich um einen spannenden Krimi, welcher durchaus auch schon von jüngeren Lesern verschlungen werden kann, da Flavia selbst erst elf Jahre ist und eine kleine Detektivin darstellt. Die Geschichte von Flavia und ihrer Familie wird mit Hilfe des Mordfalles im Gurkenbeet aufgearbeitet und löst das dringende Bedürfnis aus, weitere Fälle mit Flavia lösen zu wollen. Ganz klar ein Buch mit Suchtfaktor! Es gibt bereits sechs Bände und zwei weitere Bände liegen hier schon zum Lesen bereit.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Christopher Morley – Das Haus der vergessenen Bücher



Die wohl bezauberndste Buchhandlung in New York…
Brooklyn, 1919. Roger Mifflin, ein Bibliomane wie er im Buch steht, betreibt ein Antiquariat, in dem die Geister der Weltliteratur durch die Gänge spuken, Rauchschwaden die Luft vernebeln, zwei junge Menschen sich ineinander verlieben, ein Buch verschwindet und ein Spionagefall seinen Lauf nimmt.

Seitenzahl: 256
Verlag: Atlantik Verlag
ISBN: 978-3455600124

Was sage ich jemanden, der mich nach diesem Buch fragt? Darüber habe ich lange nachgedacht… auch jetzt weiß ich die Antwort noch nicht genau…

Der Handlungsort ist die Buchhandlung Panassus und die Handlung beginnt mit einem Aufeinandertreffen von Mr. Mifflin und Aubrey Gilbert. Mr. Gilbert hat es sich zum Ziel gemacht dem Buchhändler Mr. Mifflin eine oder am besten gleich mehrere Werbeanzeigen zu verkaufen, da nur so in dieser verrückten Zeit ein so kleines Geschäft bestehen kann.

Mittwoch, 11. Februar 2015

Kerstin Gier – Silber. Das zweite Buch der Träume



Und da hörte ich es, mitten in das plötzliche Schweigen hinein: ein vertrautes, unheilvolles Rascheln, nur ein paar Meter entfernt. Obwohl niemand zu sehen war und eine vernünftige Stimme in meinem Kopf sagte, dass das hier sowieso nur ein Traum sei, konnte ich nicht verhindern, dass Angst in mir hochkroch, genauso unheilvoll wie das Rascheln.
Ohne genau zu wissen, was ich tat und vor wem ich davon lief, fing ich wieder zu rennen an.

Seitenzahl: 416                 
Verlag: Fischer/ FJB Verlag
ISBN: 978-3841421678

Das zweite Buch der Träume beginnt wieder mit Uneinigkeiten in der Familie Silber und Spencer. Das „Bocker“ (Biest in Ocker alias die Großmutter von Grayson und Florence) zeigt offen ihre Abneigung geben Liv und ihre Familie. Weder Ann, als neue Frau im Leben von Ernest, noch die zwei Töchter Mia und Liv genügen ihren Ansprüchen. Nach einem heftigen Wortgefecht reicht es Liv und Mia, und Rache ist ja bekanntlich süß. Die beiden Mädchen sägen heimlich den Lieblingsbaum des Bocker ab, niemand weiß von ihrer Tat aber plötzlich steht es im Tittel-Tattel Blog…

Dienstag, 10. Februar 2015

Kerstin Gier – Silber. Das erste Buch der Träume



Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.
Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.
Wenn ich den Mut dazu hatte.

Seitenzahl: 416
Verlag: Fischer/ FJB Verlag
ISBN: 978-3841421050

Liv Silber ist die älteste Tochter von Ann Silber, ihre jüngere Schwester heißt Mia. Die zwei Geschwister werden von ihrer Mutter überrumpelt und ziehen kurz nach ihrer Ankunft in London zu ihrem neuen Freund Ernest und seinen zwei Kindern – Zwillingen – Grayson und Florence Spencer. Die weniger glücklich verlaufende Familienzusammenführung gefällt keinem der vier Kinder wirklich, da es für alle heißt sich in einem großen Maß einzuschränken und alles miteinander zu vereinbaren.
Livs neuer Stiefbruder gehört zu einer geheimnisvollen Clique, zu dieser gehören Jasper, ein sehr aufgeweckter, quirliger Junge, Arthur, der Mädchenschwarm und Henry, welcher sehr verschlossen und zurückhaltend wirkt.