Sonntag, 30. November 2014

Messbericht Schriftgut Dresden 2014



Ich besuchte die Schriftgut am Samstag gemeinsam mit meiner liebe Freundin  und Bloggerkollegin Bella vom Blog "a literary passion", am Sonntag habe ich mich allein umgesehen und mich mit der lieben Bini von "literatwo" getroffen.

Es war mein erster Besuch auf der Schriftgut Messe Dresden und ich bin auch heute noch hin und her gerissen...

Autor: Frank Goldammer
Meine erste Lesung am Samstag war von dem Dresdner Autor Frank Goldammer. Er las zunächst aus seinem Kriminalroman "Revierkampf", später noch aus seinem Werk "45 Gründe sich lachend das Leben zu nehmen" und als kleine `Kostprobe` gab er einen inneren Monolog aus der Sicht eines Mannes zum Besten, welcher versucht eine Lampe montiert. Diese kurze Geschichte war zum wiederholtem Mal der Beweis für seinen Witz und seinen Charme, welchen er wundervoll zu verschriftlichen weiß.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Rückblick Mai


Der Mai war ein herrlich entspannter Monat.

Kalenderblatt Mai
Berufliches:

Im Mai hat sich bei mir beruflich nichts und doch vieles getan… Ich bin nun eine fertige Lehrerin (auch mit Zeugnis), habe aber noch keine Einstellung in den Schuldienst, diese folgt erst im August und somit bin ich nun arbeitssuchend. Da ich noch nie Nichts gemacht habe, konnte ich Das nicht auf mit sitzen lassen und habe mir mal wieder einen „speziellen“ Überbrückungsjob gesucht.
In den letzten Jahren habe ich schon viele Jobs gemacht, neben der Mittelschule – Aushilfe in der Physiotherapie, Arzthelferin, neben dem Abi – Servicekraft in der Tanzschule, neben dem Studium – Nachhilfe, SHK, Spitzenmädchen… und nun bin ich Aufsicht in einem Spielcasino!
Ganz nach dem Motto: „Jede Erfahrung ist eine gute Erfahrung.“
Der Job macht mir richtig Spaß, dennoch freue ich mich auf jeden Fall wieder in der Schule arbeiten zu können aber ich habe bisher tolle Menschen kennenlernen dürfen und das möchte ich keine Minute missen!

Rückblick April



Irgendwie habe ich es bisher nicht geschafft, meinen Rückblick für April zu posten…

Berufliches:

Kalenderblatt April
Ich habe diesen Monat nichts Berufliches zu berichten. Ende des Monats war meine Zeugnisübergabe… Ich musste viele Menschen wiedersehen, die ich eigentlich nicht sehen wollte - aber na ja! Da ich darüber sehr viel gegrübelt habe, ist die Zeit nur so dahin geflossen, ohne dass ich es gemerkt habe.

Hochzeitsfieber:

Im April habe ich es geschafft mir Brautschuhe zu kaufen! Getreu dem Motto: „Unverhofft kommt oft.“, sind mir die Schuhe förmlich vor die Füße gefallen und ich musste sie haben! Soviel kann ich verraten, sie sind von Tamaris und ich glaube ich kann den ganzen Tag gut darin laufen.

Dienstag, 29. April 2014

Wie ich zum Moon Hunter wurde

Vor einigen Tagen lag ein roter Briefumschlag in meinem Briefkasten und da war sie, die Rekrutierung zum Jäger!
Ich wurde durch den GenReader ermittelt und nun gehöre ich zu der seltenen Spezies der Moon Hunter. Aber was sind die Moon Hunter?


Die Moon Hunter widmen sich der Jagd nach Werwölfen. Die Farbe, die ihre Gattung symbolisiert, ist dunkelblau und ihr Element ist Silber. Wie auch ihre Kreaturen schöpfen die Moon Hunter Kraft im Vollmond und gewinnen in diesen Nächten an Stärke und Schnelligkeit. Während sich die Alpha-Werwölfe nur biologisch fortpflanzen, erweitern die Betatiere ihr Rudel durch einen mindestens fünf Sekunden andauernden Biss. Das Gen der Moon Hunter beschützt diese vor einer möglichen Verwandlung.

Sonntag, 13. April 2014

Rückblick März


Der März war ein viel zu turbulenter Monat und kann gestrichen werden!

Berufliches:

Kalenderblatt März
Ich habe mich diesen Monat für die Einstellung in den Lehrdienst in Sachen beworben. Ein sehr seltsames Verfahren… Alles online ausfüllen und ausdrucken und dann doch per Post versenden und sich schriftlich, auf dem „alten“ Weg bewerben. Etwas kompliziert aber naja… Mein Referendariat hab ich auch erfolgreich beendet und bin ab Ende nächsten Monats auch „frei“. Alle die je ein Referendariat bestreiten mussten, wissen was ich meine!!! Da ich meinen Arbeitsplatz und somit auch meinen Wohnort von Niedersachsen wieder nach Sachsen verlagere, bin ich auch schon umgezogen und froh wieder zu Hause zu sein. 

Hochzeitsfieber:

Wegen Prüfungsvorbereitung, Umzug und dem ganzen Stress ist nicht viel Zeit für anderes geblieben, habe ich noch nicht viel Neues zu berichten. Ich habe mich mit der besten Trauzeugin der Welt getroffen und einiges für die Organisation besprochen, ich hoffe nächsten Monat gibt es endlich Fortschritte.

Bücher, Bücher, Bücher:

Sonntag, 2. März 2014

Rückblick Februar

Der Februar war für mich ein „relativ ruhiger“ Monat.

Berufliches:

Mittlerweile bin ich in der Schule mit den zu haltenden Unterrichtsstunden soweit reduziert worden, dass ich nun nur noch sechs Stunden unterrichten muss, ganz nach Ausbildungsordnung, was ich nicht wirklich vermutet hatte. Zwei meiner Klassen sind im Praktikum, beides Prüfungsklassen. Somit kann ich mich wunderbar auf die Planung konzentrieren und die Prüfung einigermaßen entspannt angehen…
Kalenderblatt Februar
Glücklicherweise hatte ich am letzten Donnerstag nun auch den letzten Seminartag und muss jetzt nicht mehr jeden Donnerstag nach Göttingen fahren (was für eine Erleichterung!).

Hochzeitsfieber:

Mitte des Monats war ich in zwei Brautmodegeschäften und siehe an, nach dem gefühlten vierhundertsten Kleid habe ich MEIN Kleid gefunden, was mich wirklich sehr sehr glücklich macht, da ich schon vermutet hatte, nie eines zu finden! Ich glaub ich bin da ein bisschen schwierig aber ich gebe es auch gern zu.

Bücher, Bücher, Bücher:

Samstag, 1. März 2014

Amy Plum - Von den Sternen geküsst

In Vincent hat Kate ihre große Liebe gefunden. Doch ihr gemeinsames Glück währt nicht lange. Denn Vincent ist kein Mensch, sondern ein Revenant. Immer wieder opfert er sein Leben, um andere Sterbliche zu retten. Nicht genug damit: Numa - Anführerin Violette hat seinen Körper vernichtet und Kates Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft zerstört. Ihr Freund ist nun eine wanderende Seele, er existiert nur noch als Geist. Eine winzige Chance, ihn wieder ins Leben zurückzuholen, scheint es zu geben. Doch Violette setzt alles daran, Vincent für sich zu gewinnen. Werden Kate und Vincent es schaffen, den bösen Mächten zu trotzen, und doch noch zueinander finden?
Amy Plum hat es zum wiederholten Male geschafft mich zu verzaubern! Der Roman spielt in Frankreich – Paris. Eine bezaubernde Kulisse für eine verzaubernde Liebesgeschichte.

Ich habe im Januar die ersten zwei Bücher dieser Trilogie gelesen und dann gespannt auf den Anruf meiner Buchhändlerin des Vertrauens gewartet, damit ich endlich erfahre wie es mit Kate und Vincent weiter geht. 

Montag, 10. Februar 2014

Mein Blog und Ich - Ich und mein Blog



Ich begrüße euch auf meinem Blog! 
Seit langer Zeit überlege ich schon, einen Blog zu schreiben, habe mich aber nie wirklich getraut, da ich nicht wusste wie es funktioniert. Aus diesem Grund schiebe ich es nun schon sehr lange vor mir her. Vor einigen Tagen habe ich nun den Mut und die Zeit gefunden und brenne jetzt darauf, meinen ersten Post und hoffentlich bald meine erste Rezension zu veröffentlichen.
Mit wem habt ihr es hier eigentlich zu tun? Ich bin Antje (Frau Antje), zurzeit Referendarin in einer Berufsschule in Niedersachsen, vermisse aber mein Sachsen sehr und freue mich schon, wenn ich wieder zurückgehen darf. Ende März habe ich mein Ref. geschafft und werde als Berufsschullehrerin die Fächer Deutsch und Sozialpädagogik unterrichten.
Das Jahr 2014 wird für mich ein sehr spannendes Jahr werden, demzufolge habe ich viel, was ich berichten kann.